Oreo-Cakepops

wpid-20150822_135238.jpgEine meiner liebsten Freudinnen feierte am Wochenende einen runden Geburtstag. Als Mitbringsel zur Party habe ich mich an Oreo-Cakepops versucht. Einen Preis für Makellosigkeit hätten sie nicht gewonnen, aber sie waren ratzfatz verputzt.

Zutaten: (für ca. 50 Stück)
– 2 Packungen Oreos à 154 g
– 200 g Frischkäse
– 500 g Kuvertüre (je nach Geschmack Vollmilch-, Zartbitter- oder weiße Schokolade)
– Cakepop-Stiele

Zubereitung:wpid-20150821_164829.jpg
Die Oreos mit der Küchenmaschine sehr fein zermahlen.
Ca. 4 Tl davon beiseite stellen, den Rest mit dem Frischkäse vermengen. Etwa walnussgroße Kugeln mit zwei Löffeln formen und auf Backpapier setzen.

Diewpid-20150821_165802-1.jpg Kugeln über Nacht in den Kühlschrank stellen.wpid-20150821_165811-1.jpg

Am nächsten Tag die Kuvertüre schmelzen. Nun die Cakepop-Stiele mit einer Seite in die Kuvertüre stippen und in eine Oreo-Kugel drücken.

Nun die Oreo-Kufeln durch die Kuvertüre ziehen. Ich habe das Backpapier, auf dem sie trocknen In Kuvertüre getaucht - beim trocknensollen, mit ca. 1/3 der übrigen Oreo-Kürmel bestreut, damit die Cakepops nicht auf dem Papier kleben bleiben.

Solange die Kuvertüre noch nicht getrocknet ist, mit den restlichen Krümeln bestreuen.

Anschließend bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Dekoriert

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s