Seelenwärmer im Herbst – Hokkaido-Kürbissuppe

20151006_180417

Frisch aus Omas Garten wurde mir ein kleiner, feiner Hokkaido geliefert. Ich liebe diese Kürbissorte, da sie so herrlich unkompliziert ist!

Das Rezept für diese Suppe ist zusammengebastelt und geht ungefähr so:

Zutaten:

  • 1 kleiner Hokkaido
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • ca. 400 ml Brühe
  • ca. 400 ml Milch
  • 2 Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Eine gute Handvoll geriebenen Hartkäse, z.B. Old Amsterdam
  • Öl

Optional:

  • 1 Schluck Weißwein
  • Garnelen, Lachs, o.Ä.
  • Crème fraîche

Zubereitung:

Den Kürbis entkernen, die Kartoffeln schälen und alles klein schneiden. Ebenso die Zwiebel und den Knoblauch zerkleinern. Die Kürbis- und Kartoffelstücke mit etwas Öl und der Zwiebel leicht andünsten.

20151006_182057

Nun den Knoblauch hinzugeben und das Ganze mit Brühe und Milch ablöschen. Es sollte alles gut bedeckt sein. Ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Wenn die Kartoffeln leicht weich sind, alles gut pürieren und gegebenenfalls etwas Flüssigkeit nachgießen. (z.B. Milch oder einen Schluck Weißwein)

Ordentlich mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und den geriebenen Käse einrühren.

Dazu passt gut ein Stückchen Lachs oder Garnelen, die man in Öl und Knoblauch anbrät. Ein TL Crème fraîche rundet alles ab.

20151006_190538

An einem verregneten Herbsttag ist diese Kürbissuppe ein wahrer Seelenwärmer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s