Nicht nur für Musketiere: Selbstgemachte Hanutas

Hanuta verbinde ich mit meiner Kindheit! Vor allem wenn eine Fußball-EM oder -WM stattfand und man fleißig die Spielerbilder gesammelt hat. Zur selbstgemachten Variante gibts keine Sammelbilder – aber jede Menge Genuss! Original-Zitat vom Lieblingsmenschen:

Die Hanuta-Teile sind der Hammer. Tausend Mal besser als das Original.

Zutaten:

  • 200 g Vollmilchkuvertüre
  • 50 g Zartbitterschokolade / Mokkabohnen
  • 125 g Palmin Kokosfett
  • 150 g Nutella
  • 100 g gehackte Mandeln 
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 4 rechteckige Waffelblätter/ 1 ½ Pakete runde Waffelblätter

Für die Creme werden die Mandel- und Haselnussstückchen in einer Pfanne ohne Fett angeröstet – Vorsicht, dass sie nicht zu dunkel werden! Zum Abkühlen beiseite stellen.

Schokolade, Nutella und Kokosfett über einem Wasserbad erhitzen und alles schmelzen lassen. Alle Nüsse bis auf ca. 2 EL zu der Schokomasse geben und unterrühren. Den Rest für später aufheben.

Die Schokonussmasse am besten über Nacht abgedeckt abkühlen lassen.

Hanutas bastelnDie Waffelblätter vorsichtig in das gewünschte Format schneiden. Ich habe leider nur runde Waffelblätter bekommen, sodass ich daraus erst rechteckige Stücke geschnitten haben und viel Überschuss hatte. Später habe ich die runden Waffeln einfach gesechstelt und somit dreieckige Hanutas bekommen. Auf die Hälfte der Waffelstücke nun ca. 1 EL der Schokonussmasse geben und mit einem Messer verteilen. Dann das Waffelgegenstück obenaufsetzen. Über die Ränder einige Nussstückchen streuen und fertig.

Die Hanutas werden am besten luftdicht verpackt im Kühlschrank  aufbewahrt.

 

Zeitaufwand: Ca. 15 Minuten für die Herstellung der Schokonussmasse und nochmal 30 Minuten zum Zusammensetzen.

Das Rezept habe ich bei Saras Cupcakery entdeckt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s