Bärlauchliebe: Kartoffel-Bärlauch-Suppe

BärlauchbeetMeine Schwäche für Bärlauch habe ich hier ja schon hinlänglich bekannt gemacht…deshalb kommt noch ein weiteres Rezept: Kartoffel-Bärlauch-Suppe!

Ganz klassisch, wenig Zutaten, schnell fertig. Nach einem langen, nervigen Arbeitstag einfach genießen und Kraft tanken.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Zwiebeln
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Möhre
  • 2 Bund Bärlauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 1,5 L Gemüsebrühe
  • 3 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Schmand

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Möhre und Kartoffeln waschen, schälen und klein würfeln. Den Bärlauch waschen und abtropfen lassen.

Nun das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Kartoffeln & Möhre hinzugeben und kurz mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Die abgeriebene Zitronenschale sowie Salz & Pfeffer hinzugeben. Zugedeckt rund 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Die Suppe pürieren – ich mag es gerne, wenn noch einige kleine Stückchen zu sehen sind.

Die Stiele vom Bärlauch abschneiden und die Blätter in kleine Streifen schneiden. Dann zur Suppe geben und noch 5 Minuten mitköcheln lassen. Den Schmand auf dem Teller hinzugeben.

Kartoffel-Bärlauch-Suppe

Dazu gab es eine Stulle mit Hüttenkäse, Kräutersalz und frischer Kresse.

Mein Tipp: Am nächsten Tag schmeckt die Suppe noch intensiver und feiner nach Bärlauch!

 

Das ursprüngliche Rezept war in einer Samstagsausgabe der Neuen Presse.

Advertisements

2 Gedanken zu “Bärlauchliebe: Kartoffel-Bärlauch-Suppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s