Für das Geburtstagskind: 10-Minuten-Giotto-Brownie

Gestern hatte ich ein ganz besonderes Geburtstagskind zu Gast: Meinen Papa! Von ihm habe ich u.a. meine Liebe für Süßkram – deshalb gabs einen schokoladigen Kuchen für ihn.

Zutaten (für eine Auflaufform (20 cm x 26 cm) oder eine kleine runde Springform (20 cm) plus 3 Minikuchen-Pappförmchen)

Giotto-Brownie

  • 100 g Zartbitter-Schokolade
  • 100 g Butter
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Mehl
  • 1 gehäufte Messerspitze Backpulver
  • 23 Giotto (es geht sicher auch mit 18 Stück, sodass man nur 2 Packungen benötigt 😉 )
  • etwas Puderzucker zum Dekorieren

Die Schokolade in Stücke brechen & mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Den Ofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Form mit Backpapier auslegen. Eier, Zucker und Vanillezucker mit der Schokoladenbutter vermengen. Mehl mit Backpulver ebenfalls kurz unterrühren und den Teig in die Auflaufform füllen. Die Giotto-Kugeln in den Teig drücken und ca. 25 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Giotto-Brownie in klein

So klein. So fein. So Giotto.  – Die Nusskugeln schmecken auch im Brownie sehr lecker!

 

Das Orignalrezept (mit Rocher) habe ich bei Elbcuisine entdeckt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s