Geburtstagskuchen aus dem Glas

Eine liebe Kollegin schenkte mir neulich (an dem Tag, als sich eine 3 vor mein Alter gesetzt hat) eine Kuchenmischung im Glas. Nachdem ich selbst schon einige „Bread in a Bottle“ (Nuss-Brot und Schnelles Vollkornbrot) verschenkt habe, konnte ich auch endlich mal testen, ob diese Mischungen taugen 🙂

Optisch ist das Glas schon mal ein echter Hingucker!

Kuchen aus dem Glas (2)

Der Happy Birthday-Kuchen stammt vom Erlebnishof Löbke in Ibbenbüren – man kann ihn dort im Hofladen kaufen oder auch im Shop bestellen.

Im Glas waren alle trockenen Zutaten, sodass nur noch 130 g Butter und drei Eier hinzugefügt werden mussten. Die Anleitung war kurz und knackig – so mag ich es!

Mein Fazit: Der Kuchen ist schnell zubereitet und hat eine tolle Konsistenz. Die Haferflocken im Teig machen ihn locker. Schade: Die Smarties im Teig sind alle nach unten gewandert. Mir ist der Geschmack etwas zu zimtlastig und hat mich etwas an Weihnachten erinnert – aber ansonsten ist es ein wirklich tolles Geschenk gewesen 🙂

Noch ein Pluspunkt: Das schöne Weck-Glas kann weiter benutzt werden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s