Schneller Zitronenkuchen zum Polterabend

Mein Lieblingspärchen feierte am Wochenende Polterabend. Da es mal wieder schnell gehen musste, habe ich einen einfachen Zitronenkuchen auf dem Blech gebacken und ihn mit den Initialien der Beiden versehen. Hierfür habe ich rosa, weiße und rote Herzchen genommen. Den Rand habe ich mit bunten Kügelchen bestreut.

zitronenkuchen

Rührteig:

  • 350 g weiche Butter oder Margarine
  • 350 g Zucker
  • 2 Pck. Geriebene Zitronenschale
  • 5 Eier 
  • 275 g Weizenmehl
  • 120 g  Feine Speisestärke
  • 2 gestr. TL Backpulver

Guss:

  • 250 g Puderzucker
  • etwa 7 EL Zitronensaft
  • Dekorstreusel, z.B. Herzchen

Zubereitung

Das Backblech fetten und den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: etwa 180°C).

Butter oder Margarine mit einem Mixer geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Zitronenschale unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Speisestärke und Backpulver  mischen und auf mittlerer Stufe in 2 Portionen kurz unterrühren. Teig auf das Backblech geben, glatt streichen und auf mittlerem Einschub ca. 25 Minuten backen.

Puderzucker sieben und mit so viel Zitronensaft glatt rühren, dass ein dickflüssiger Guss entsteht. Den Kuchen noch heiß mit dem Guss bestreichen (je heißer der Kuchen, desto stärker zieht der Guss ein). Bevor der Guss getrocknet war, habe ich die Buchstaben aufgestreut.

Der Kuchen ist saftig und schmeckt schön frisch.

Das Rezept habe ich bei Dr. Oetker entdeckt.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s