Ach, black mich doch!

„Das Auge isst mit“ – ja und es trinkt auch mit! Deshalb kaufe ich so gerne die Smoothies in den hübschen Flaschen mit den tollen Sprüchen von True Fruits.

Die weiße Smoothie-Sorte Vanille ist mit Äpfeln, Banane und Cupuacu (hier musste ich erstmal nachforschen, was das ist! Eine Kakaoart 🙂 ). Dieser Smoothie schmeckt sehr fein!

true-fruits-vanille

Hier findet ihr eine Übersicht über alle True Fruits-Flaschentexte.

Advertisements

Pimp my Pfannkuchen

Wenn der Wochenstart nicht geglückt ist, hilft gutes Essen gegen das Montagstief. Bei uns gab es aus diesem Grund gestern Apfelpfannkuchen mit Pinienkernen!

Grundrezept für ca. 6-7 Pfannkuchen:

  • 250 g Mehl
  • 4 Eier*
  • 375 ml Milch
  • 1 Prise Salz

dazu:

  • 1 Apfel
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  • Öl zum Backen

Apfelmus, Zimtzucker, Ahornsirup, Nutella, Sirup, Marmelade…

Zubereitung:

Mehl, Eier, Milch und Salz gründlich vermengen und ca. 30 Minuten quellen lassen. Den Apfel waschen und in dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und eine Kelle Teig einfließen lassen. Nun einige Apfelscheiben und Pinienkerne auf der oberen Seite verteilen und wenn die untere Seite hellbraun ist, vorsichtig wenden.

Anschließend aus der Pfanne nehmen und nach Lust und Laune mit Zimtzucker, Apfelmus, Ahornsirup, etc. aufpimpen 🙂

 

*Die Eier stammen von Omas glücklichen Hühnern!

Tu mal lieber die Möhrchen: Schneller Möhrensalat

Ich verehre Helge Schneider! Deshalb gab’s den Blogtitel als Hommage an ihn.

Möhrensalat ist nicht nur gesund, sondern auch lecker! Schon als Kind mochte ich Möhren am liebsten roh und nicht gekocht. Diesen Salat gab es Zuhause bestimmt einmal pro Woche & auch heute mag ich ihn ausgesprochen gerne.

Zutaten für 4 Personen (als Beilage)

  • 4-6 große Möhren
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 El flüssiger Honig
  • 1 Handvoll Walnüsse

optional:

  • 1 Apfel

Zubereitung:

Die Möhren waschen und (fein) raspeln. Mit dem Apfel ebenso verfahren. Zitronensaft & Honig mischen & als Dressing über den Salat geben. Die Walnüsse klein hacken und oben drüber streuen.

Möhrensalat

 

Dreifach roter Smoothie

Hier kommt das Rezept für den zweiten Smoothie vom Wochenende – in richtig guter, zäher Smoothie-Konsistenz.

Zutaten für 2 Gläser  (ca. 700 ml):
– 1/4 Ananas
– 1 Apfel
– 1 Tl Zitronensaft
– 1/2 Banane
– 1 Kiwi
– 1 Handvoll Blaubeeren
– 3 Handvoll Erdbeeren
– 1 EL „Beerenliebling Bio Smoothiepulver“

image

Alles im Mixer vermengen – und genießen! 🙂

Leicht geeister Frühlings-Smoothie

Draußen ist es trüb und kalt – da muss man sich den Frühling selbst erschaffen! Das gelingt gut mit diesem Smoothie:

Zutaten für 2 große Gläser  (à 400 ml):
– 1/4 Ananas
– 1 Handvoll Blaubeeren
– 1 Apfel
– 1/2 Banane
– 1 Kiwi
– 1 Handvoll gefrorene Erdbeeren
– ca. 200 ml Mineralwasser

image

Einfach alles zusammen in den Mixer geben. Durch die gefrorenen Erdbeeren bekommt der Smoothie einen zusätzlichen Frischekick!

Apfel-Cornflakes-Kuchen

20160221_174215Wenn man wie ich derzeit auf Schokolade verzichtet, laufen einem ja die besten Rezepte für Schokolade über den Weg. Selbstgemachte Hanutas, Schokoladentarte…zur Ablenkung habe ich gestern einen Apfelkuchen gebacken. Nein, es ist natürlich kein Schokoladenersatz. Aber lecker!

Zutaten für 1 Kuchen: 

FÜR DEN HEFETEIG

  • 200 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 1 Pkg. Trocken-Hefe
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 25 g weiche Butter
  • Salz (ich habe gesalzene Butter genommen, dann entfällt das extra Salz)

FÜR DEN BELAG20160221_141422

  • 3 große (säuerliche) Äpfel
  • Saft einer halben Zitrone
  • 40 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 15 g Honig
  • 3 El Milch
  • 75 g Vollkorn-Cornflakes

 

 

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Hefe, lauwarme Milch, Ei, weiche Butter (und 1 Prise Salz) mit den Knethaken des Handrührers fünf Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und Spalten schneiden. Spalten mit dem Zitronensaft vermischen, damit sie nicht braun werden.

Den Teig nochmals gut durchkneten und in einer mit Backpapier ausgelegten Springform verteilen. Vorsicht: Meine Äpfel waren sehr saftig, sodass es während des Backvorgangs etwas getropft hat. Den Teig mit den Apfelspalten belegen, 15 Minuten gehen lassen.

20160221_151117

In  der Zwischenzeit Butter, Zucker, Honig und Milch aufkochen, dann die Cornflakes untermischen. Die Cornflakes-Masse heiß über die Äpfel geben* und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 30-35 Minuten backen. Den Kuchen etwas abkühlen lassen. Dazu schmeckt Sahne 🙂

*Die Cornflakes wurden ziemlich dunkel und knusprig. Vielleicht ist es besser die Cornflakes-Masse erst nach 10 Minuten der Backzeit über die Äpfel geben.