Das hat ‚geflenst‘: Helles Bierbrot mit Plopp

Es war mal wieder Zeit für ein selbst gebackenes Brot. Die Wahl fiel auf ein Bierbrot (wir haben im letzten Jahr schon mal ein Bread in a Bottle-Bierbrot getestet ).

Zutaten:

  • 250 ml helles Bier ( wir haben ein Flensburger „Edles Helles“ genommen)
  • 21 g frische Hefe (ein 1/2 Würfel)
  • 1/2 EL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 EL Salz

bierbrot

Zubereitung

Das Bier in einem Topf lauwarm erwärmen. Den Zucker hinzugeben und die Hefe hineinbröseln, unter Rühren auflösen. In einer Rührschüssel Mehl und Salz mischen. Dazu die Biermischung geben und von der Küchenmaschine ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort auf die doppelte Größe gehen lassen. Den Ofen auf 180 ° Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Brotlaib auf das Blech legen. Im heißen Ofen ca. 40 Minten backen und vorm Verzehr kurz auskühlen lassen.

 

Advertisements

Unterwegs in Berlin: Craft Beer-Tasting mit Bierlieb

Als ich neulich anlässlich einer Kongressteilnahme in Berlin war, habe ich auf dem Gelände des Congress Centers den Truck von Bierlieb gesehen und dachte „Das ist ja ein cooler Name“…noch cooler wurde es, als in der Kongresspause der Truck geöffnet wurde und das Craft Beer getestet werden konnte!

Bierlieb ist noch recht neu im Geschäft (Sommer 2014) und möchte „die Idee von gutem Bier in die Welt tragen“ – gutes Motto! Im Ausschank gab es u.a. Pale Ales, Stouts und ein Bier, das nach Sekt geschmeckt hat.

Bei Bierlieb kann man sowohl diverse Sorten aller möglichen Biere kaufen, Craft Beer-Tastings machen als auch an Braukursen teilnehmen.


Hier findet ihr den Store: 

BIERLIEB GMBH
PETERSBURGER STRASSE 30
10249 BERLIN
TELEFON: 03042806400
FAX: 03042806402
E-MAIL: KONTAKT@BIERLIEB.DE

 

„Bread in a Bottle“ Part III: Bierbrot

Bierbrot (3)…dass der Liebste Bier sehr gerne mag, hatte ich ja hier schon mal erwähnt. Deshalb hat er sich an seinem Geburtstag über die Backmischung für ein Bierbrot auch sehr gefreut. Die Mischung gibt es stilecht in einer Bierflasche (mit Flaschenöffner) bei Xenos zu kaufen. Hinzugeben muss man lediglich 340 ml seines Lieblingsbieres, ansonsten sind alle Zutaten enthalten.

Das Brot ist toll aufgegangen und hatte eine super Kruste. Es schmeckte allerdings nicht (wie von mir erwartet) herzhaft, sondern fast süßlich, wie ein Weißbrot. Wir haben es mit Wurst, Käse und auch Marmelade gegessen: Darauf hat alles gut geschmeckt!

Produkttest: Störtebeker-Brauspezialitäten

Über die Testplattform paart.de (bei denen ich schon die HelloFresh-Boxen testen durfte), konnte ich im Online-Shop www.stoertebeker.com eine „Entdecker-Kiste“ mit insgesamt 10 Sorten (à 2 Flaschen) für 9,99 € (inkl. Versand) bestellen. Darüber hat sich vor allem der Lieblingsmensch (ein bekennender Bierliebhaber) gefreut! Aber auch für mich waren leckere Sorten dabei.

In der Kiste waren folgende Sorten:

  • Atlantik-Ale
  • Baltik-Lager
  • Roggen-Weizen
  • Pilsener-Bier
  • Stark-Bier
  • Bernstein-Weizen
  • Keller-Bier
  • Schwarz-Bier

Sowie zwei alkoholfreie Sorten:

  • Bernstein-Weizen (alkoholfrei)
  • Frei-Bier (alkoholfrei)

Verpackt waren die zwanzig Flaschen in einem sehr stabilen und hübschen Karton, sodass alles heile angekommen ist. Zusätzlich wurden Produktinfos mitgeliefert.

Wir sind inzwischen fast durch mit Probieren – unser Fazit ist absolut positiv! Es gibt sowohl sehr kräftige als auch eher fruchtige Sorten. So ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Im Störtebeker-Shop kostet diese „Entdecker-Kiste“ normalerweise 24,90 €. Ich habe die Box aber auch im Supermarkt schon für knapp unter 20 € entdeckt.

Störtebecker (1)