Das hat ‚geflenst‘: Helles Bierbrot mit Plopp

Es war mal wieder Zeit für ein selbst gebackenes Brot. Die Wahl fiel auf ein Bierbrot (wir haben im letzten Jahr schon mal ein Bread in a Bottle-Bierbrot getestet ).

Zutaten:

  • 250 ml helles Bier ( wir haben ein Flensburger „Edles Helles“ genommen)
  • 21 g frische Hefe (ein 1/2 Würfel)
  • 1/2 EL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 EL Salz

bierbrot

Zubereitung

Das Bier in einem Topf lauwarm erwärmen. Den Zucker hinzugeben und die Hefe hineinbröseln, unter Rühren auflösen. In einer Rührschüssel Mehl und Salz mischen. Dazu die Biermischung geben und von der Küchenmaschine ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort auf die doppelte Größe gehen lassen. Den Ofen auf 180 ° Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Brotlaib auf das Blech legen. Im heißen Ofen ca. 40 Minten backen und vorm Verzehr kurz auskühlen lassen.

 

Für Karneval oder Geburtstag: Grissini mit bunten Zuckersteuseln

Für eine Geburtstagsparty (zu der ich leider wegen Krankheit selbst nicht hingehen konnte) habe ich diese süßen Grissini gebacken.

grissini-verpackt

Zutaten für ca. 40 Stück

  • 360 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe / ½ Würfel frische Hefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Für die Glasur

  • 200 g gute Vollmilch- oder Zartbitterschokolade
  • bunte Zuckerstreusel

Zubereitung

Zunächst wird die Hefe angerührt. Hierfür die Trockenhefe bzw. die frische Hefe als Brösel zusammen mit dem Zucker in das lauwarme Wasser geben und darin auflösen. Die Hefemischung anschließend mit Salz, Olivenöl und Mehl in eine große Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Das klappt am besten mit den Knethaken des Handrührgeräts.

Den Teig mit einem sauberen Küchentuch abdecken und ihn an einem warmen Ort 20 Minuten ruhen lassen. Dann noch einmal gut durchkneten und ihn zu einer Rolle formen. Diese in 40 kleine Stücke schneiden. Jedes Stück wird dann zu einer dünnen Stange (etwa 15 – 18 cm Länge) ausgerollt. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Umluft) etwa 20 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

Nun die Schokolade (ich habe Vollmilch und Zartbitter genommen) im Wasserbad schmelzen lassen. Die Grissini mit der flüssigen Schokolade überziehen bzw. bepinseln, unten ein kleines Stück zum Anfassen freilassen. Die Grissini zum Trocknen auf Backpapier legen und nach etwa zwei Minuten mit den Zuckerstreuseln bestreuen.


Das Rezept habe ich auf vapiano.de entdeckt.

 

Grundteig für Pizza

Zutaten für den Grundteig:

  • 1/4 Würfel Hefe (ca. 10 g)
  • 150 g Mehl
  • 1/4 TL Salz
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung:

Hefe zerbröckeln und in 100 ml lauwarmen Wasser auflösen. Mit Mehl, Salz, Zucker und Olivenöl zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

Den Teig nochmals durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.

Mit Lieblingszutaten belegen und ca. 20 Minuten backen.

blech-thunfisch-pizza

Vorschlag für eine Thunfisch-Pizza:

  • schwarze Oliven
  • 1 Dose Thunfisch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Dose stückige Tomaten 
  • Parmesan, Fetakäse
  • Paprika

thunfisch-pizza

Apfel-Cornflakes-Kuchen

20160221_174215Wenn man wie ich derzeit auf Schokolade verzichtet, laufen einem ja die besten Rezepte für Schokolade über den Weg. Selbstgemachte Hanutas, Schokoladentarte…zur Ablenkung habe ich gestern einen Apfelkuchen gebacken. Nein, es ist natürlich kein Schokoladenersatz. Aber lecker!

Zutaten für 1 Kuchen: 

FÜR DEN HEFETEIG

  • 200 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 1 Pkg. Trocken-Hefe
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 25 g weiche Butter
  • Salz (ich habe gesalzene Butter genommen, dann entfällt das extra Salz)

FÜR DEN BELAG20160221_141422

  • 3 große (säuerliche) Äpfel
  • Saft einer halben Zitrone
  • 40 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 15 g Honig
  • 3 El Milch
  • 75 g Vollkorn-Cornflakes

 

 

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Hefe, lauwarme Milch, Ei, weiche Butter (und 1 Prise Salz) mit den Knethaken des Handrührers fünf Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und Spalten schneiden. Spalten mit dem Zitronensaft vermischen, damit sie nicht braun werden.

Den Teig nochmals gut durchkneten und in einer mit Backpapier ausgelegten Springform verteilen. Vorsicht: Meine Äpfel waren sehr saftig, sodass es während des Backvorgangs etwas getropft hat. Den Teig mit den Apfelspalten belegen, 15 Minuten gehen lassen.

20160221_151117

In  der Zwischenzeit Butter, Zucker, Honig und Milch aufkochen, dann die Cornflakes untermischen. Die Cornflakes-Masse heiß über die Äpfel geben* und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 30-35 Minuten backen. Den Kuchen etwas abkühlen lassen. Dazu schmeckt Sahne 🙂

*Die Cornflakes wurden ziemlich dunkel und knusprig. Vielleicht ist es besser die Cornflakes-Masse erst nach 10 Minuten der Backzeit über die Äpfel geben.

 

 

„Bread in a Bottle“ Part 2: Schnelles Vollkornbrot

Und wieder steht der Umzug eines Freundes vor der Tür…Da das „Bread in a Bottle“ so gut ankam, gibt es eine Neuauflage. Dieses Mal ein ganz schnelles Vollkornbrot. Dummerweise habe ich kein Foto vom gefüllten Glas gemacht…Dafür haben wir das Brot vorm Verschenken selbst getestet und waren entzückt! Lecker, tolle Kruste, schön kernig – ein wahrer Brot-Traum!

20160124_175255

Zutaten für 1 Brot im Glas (in einem 1-Liter Glas)

  • 300 g Vollkornmehl 
  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 g Haferflocken
  • 80 g Walnüsse, grob gehackt
  • 20 g Kürbiskerne
  • 2 TL Salz
  • 50 g Mohn
  • 50 g Sesam

Dazu:

  • 1 Päckchen Trockenhefe 
  • 2 EL Apfelessig
  • 500 ml lauwarmes Wasser

Für das Geschenk im Glas

Alle Zutaten schichten, so dass es optisch gut aussieht. Ich empfehle (von unten nach oben):

  • Vollkornmehl20160124_175245
  • Mohn
  • Dinkelmehl
  • Haferflocken
  • Sesam (und Salz)
  • Walnüsse
  • Kürbiskerne

Das Befüllen gelingt mit einem Trichter (er kann auch aus einem gerollten Blatt Papier bestehen) am besten. Das Glas gut verschließen und die Zubereitung auf einem Schildchen anhängen, sowie das Tütchen Trockenhefe.

 

Zubereitung
Erst alle trockenen Zutaten vermengen, dann Hefe, Essig und Wasser einrühren. Den Teig in eine Kastenform geben, in den nicht vorgeheizten Ofen geben und bei 180°C Umluft 60-70 Minuten backen. Wer mag, stellt während des Backvorgangs noch eine Schale mit Wasser in den Ofen, das gibt eine tolle Kruste (Wirklich! Die Kruste war super!). Nach dem Backen aus der Form stürzen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Besser geht’s nicht: Wenig Aufwand und tolles Geschmackserlebnis!

Das Rezept habe ich bei flowersonmyplate gefunden & leicht abgeändert.

Im nächsten Beitrag stelle ich euch zwei schnelle Brotaufstriche vor!